Lieber Feriengast! Für Ihr Interesse an unserem Ferienhaus/an unserer Ferienwohnung (Nichtraucherquartiere) in Arnis bedanken wir uns. Nachfolgend einige Informationen, die helfen mögen, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen eine grobe Orientierung im Umfeld der kleinsten Stadt Deutschlands zu erleichtern...

Artikel aus dem Schlei-Bote
Um den Spannungsbogen vom September-Blog nicht überzustrapazieren, hier die Aufklärung: 25 Jahre Monika und Horst Steinke in Arnis als supertreue Gäste! Wie man diesen Marathon hinbekommt verrät uns die Regionalzeitung "Schlei-Bote":

Den Arnissern geht ein Licht auf... nein, besser: sehr viele Lichter, denn der traditionelle Laternenumzug des Arnisser Turn- und Sportvereins TSV marschierte am 22. September 2018 wieder durch die von den Anliegern zusätzlich mit Kerzen und Gartenlaternen geschmückte Lange Straße. Mit dem Paukenschlag des den Umzug anführenden Spielmannzuges wurde der Herbst eingeleitet. Jetzt wissen alle Bescheid: die Bürgersteige sind demnächst hoch geklappt.

Petrus hatte ein Einsehen: Passend zur heißen Musik am Noor in Arnis kühlte er die erhitzten Menschen durch erträgliche Temperaturen ab. Bekannte und neue Musikgruppen fetzten zwei Tage in der Werfthalle von Jan Willem Paulsen und begeisterten die zahlreich erschienenen Gäste. Zusätzlich lockte der freie Eintritt, der nur möglich ist, weil Sponsoren und ehrenamtliche Helfer in die Bresche springen. Da ist es fast eine Sache der Ehre, 3 Euro für den Ansteck-Button zu löhnen, um seinen...

Restaurant Schleiperle in Arnis
WM erfolgreich verloren, trotzdem bleiben die Gemüter erhitzt: anhaltende, subtropische Wärme in der kleinsten Stadt Deutschlands... das hält keine Sonnenblume aus. Kühlung verspricht ein Eis im neu eröffneten Schleiperlen-Cafè. Die Arnisser hält es nicht länger auf ihren Gartenbänken, jetzt wird gestalkt und getestet. Erster Eindruck: Der Mut der jungen Neubetreiber muss belohnt werden, eine Chance ist ihnen langfristig einzuräumen. Es ist noch Luft nach oben. Mit dieser Hoffnung,...

Der Juni 2018 steht ganz im Zeichen der Fußball-WM... nur nicht in Arnis. Die Gäste suchen verzweifelt nach einem geselligen Plätzchen für "Public Viewing". Momentan wohl auch besser so, denn die deutschen Tore tragen Trauer. Erfreulich dagegen die - zwar etwas zähe - Wiederwahl des alten und neuen Arnisser Bürgermeisters: Man weiß, was man hat... oder ist gerade das das Problem??

Der Mai kommt mit Sang und Schalle, aber auch mit den Kappelner Heringstagen, strahlend gelben, schon fast kitschig anmutend erblühten Rapsfeldern, mit insgesamt explodierender Natur und dem Kuckuck, der sich mit seinen Rufen beharrlich in Erinnerung bringt. Kappeln erlebte zum 40. mal seine Heringstage und zur Feier des Tages waren die Silberlinge tatsächlich auch noch vor Ort...nicht unbedingt die Regel, denn diverse Jahre waren sie zu Himmelfahrt bereits wieder in die Ostsee...

Der Fortpflanzungstrieb ist stärker als jede widrige Witterung: heiß ersehnt von unterkühlten Anglern schwimmen die mit Rogen bzw. Milch prall gefüllten Heringe – wie alle Jahre wieder – ahnungslos von der frostigen Ostsee in die mollige Schlei, um hier ihren Laich abzusetzen. Bestraft wird derjenige, der sich nicht auf seine Hauptaufgabe konzentriert, sondern sich durch kulinarische Angelhaken ablenken lässt. Wer vielleicht noch zum Ablaichen kommt, den erwischt es – inzwischen...

Nach dunklen Sommern werden die Arnisser wieder ins Licht geführt: Die Kronen der Kopflinden fielen den Motorsägen zum Opfer. Das stresst die Bäume gewaltig und die brutplatzsuchenden Piepmätze sind heimatlos, sie müssen sich in diesem Jahr im Exil vermehren. Die menschlichen Bewohner hingegen freuen sich über die Helligkeit in ihren Wohnungen, allerdings gibt es jetzt kein Argument mehr für ungeputzte Fenster.

Ferienhaus Arnis Luth Terasse im Schnee, 03.03.2018
Der März 2018 zieht mit Minusgraden und viel weißer Masse an die Schlei. Bis auf den sich durch solche äußeren Umstände nicht irritieren lassenden, weil hormongesteuerter Vogelgesang herrscht absolute Ruhe in der Langen Straße. Kein Auto, kein Mensch, kein Lindenbaumzweig bewegt sich. Gespenstisch.

Mehr anzeigen