Lieber Feriengast! Für Ihr Interesse an unserem Ferienhaus/an unserer Ferienwohnung (Nichtraucherquartiere) in Arnis bedanken wir uns. Nachfolgend einige Informationen, die helfen mögen, Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und Ihnen eine grobe Orientierung im Umfeld der kleinsten Stadt Deutschlands zu erleichtern...

Sieh an, Arnis erfüllt ad hoc die Frauenquote auf der politischen Bühne: Eine junge, dynamische und (noch) voller Elan und Optimismus erfüllte Bürgermeisterin möchte die Arnisser künftig aufmischen, an die Hand nehmen, sie in eine verheißungsvolle Zukunft führen... ob und wie das klappt? Mit Argusaugen, skeptisch, aber auch (angeblich) offen für Neues beobachten wir diese Stadtsensation. Und sonst? Alles wie immer: Je nach Witterung ist der öffentliche Parkplatz vor Ort überfüllt...
Mein Beitrag für den Mai entfällt wegen Trauerfalles in der Familie. Im Juni bin ich wieder an Bord. Danke für das Verständnis. Ihre Renate Luth
Nein, unser Arnisser Bürgermeister hat sich nicht scherzhaft selbst aus seinem Amt in den Ruhestand versetzt, sondern - wenn auch überraschend - ernsthaft und stilvoll mit Fliege um den Hals. "Klüngelwirtschaft" heißt seine Begründung... oh, oh, da kochen Emotionen hoch und das zu den - zumindest für die Landwirte - viel zu heißen April-Tagen! Die Arnisser wirken - logisch - kopflos und irren plan- und führungsfrei durch ihre überschaubare Stadt. Dabei hätte gerade jetzt alles so...

Puh, knapp bin ich terminlich am März vorbei geschrammt, aber das ist natürlich ausschließlich und dem Disaster der uns gestohlenen Zeitumstellungs-Stunde geschuldet. Dabei sind wir doch eigentlich alle erwacht aus dem Winterschlaf und das alte Volks- und Kinderlied “Im Märzen der Bauern, die Rösslein einspannt...” kann getrost umgeschrieben werden in “Im Märzen die Arnisser, die Rasenmäher einspannt”. Die akuten Sonnenstrahlen verleiten nicht nur die liebestollen Vöglein zu...
Die Renovierung der Strandhalle nimmt Fahrt auf (s. Foto unten). Wir alle blicken der Wiedereröffnung gespannt und hungrig entgegen.

Na, alle wieder (gesund) an Bord? Das freut mich. Dann also auf ein neues Arnisser Blogger-Kalenderjahr! Der Süden Deutschlands kämpft mit Schnee und dessen Lawinen, der Arnis-Norden mit viel zu voreiligen, neugierigen Knospen, grünem Rasen und z. T. noch immer blühenden Rosen und Ringelblumen. Während im Sahara-Sommer 2018 der Rasenmäher mangels Einsatz beleidigt im Schuppen stand, ist es jetzt der Schneeschieber. Ein Arnis-Rundgang dagegen lässt das Klima-Dilemma vergessen:...
Ich lasse mich von der winterlichen Ruhe vor dem Kachelofen bei Punsch und Plätzchen einlullen und ziehe Bilanz: ein Jahr „blogge“ ich nun auf dieser Seite. Fragt sich bloß, ob es überhaupt jemanden interessiert, denn von einer reißerischen Berichterstattung kann ja nun nicht die Rede sein. Deshalb lasse ich dieses Jahr auch entsprechend unspektakulär ausklingen. In den Medien werden in diesem Monat alle Gutmenschen und Ehrenamtlichen mit Lametta geschmückt. In Arnis geschieht das...

In meinem Blog-Beitrag Januar 2018 habe ich leichtsinnig versprochen, am Thema „Hering auf Platte“ dran zu bleiben. Nun ächzt dieses Kalenderjahr bereits gefährlich unter seinem Alter und es wird Zeit, dass ich die Lösung der Kappelner Politik präsentiere:

Artikel aus dem Schlei-Bote
Um den Spannungsbogen vom September-Blog nicht überzustrapazieren, hier die Aufklärung: 25 Jahre Monika und Horst Steinke in Arnis als supertreue Gäste! Wie man diesen Marathon hinbekommt verrät uns die Regionalzeitung "Schlei-Bote":

Mehr anzeigen